fertige Pork Belly Burnt Ends

Pork Belly Burnt Ends

Pork Belly Burnt Ends ist eine weitere leckere Version der Burnt Ends. Wir haben ja hier schon einmal die Version der Knacker Burnt Ends vorgestellt. Heute geht es um die Version aus Schweinebauch.

Enthält unbezahlte Werbung durch Produktnennung oder -erkennung.

Zutaten und Vorbereitungen der Pork Belly Burnt Ends

Wir benötigen nur wenige Zutaten, wenn wir auf vorhandenen Rub und einen Glaze eurer Wahl zurückgreifen.

  • ca. 1 Kg Schweinebauch
  • etwas Salz, falls der Rub kein Salz enthält
  • einen Rub eurer Wahl z.B. unseren Rippen Rub
  • Glaze oder
  • eure Lieblings-BBQ-Soße und etwas Ahorsirup

In unserem Fall hatten wir Bone in Schweinebauch – also mit Knochen und außerdem war noch die Schwarte daran. Diese musste als erstes entfernt werden. Dazu einfach mit einem scharfen Messer die Schwarte Stück für Stück vom darunter liegenden Fett trennen.

Bone in Pork Belly
Bone in Pork Belly / Schweinebauch mit Knochen

Als Erstes regeln wir unseren Smoker auf 130°C ein. Das funkioniert auch mit einem Kugelgrill mit der Minion Ring-Methode und Holzchunks. Als nächstes werden die Knochen entfernt. Je nach größe des Schweinebauchs, lassen sich die Knochen später als Schälrippchen oder als SpareRibs verwenden. Die Knochen werden mit einem scharfen Messer dicht unter den Knochen ausgelöst. Anschließend werden die Knorpel sauber entfernt.
Danach schneiden wir den Schweinebauch in ca. 5 cm breite Streifen und anschließend in ca. 5 cm breite Würfel.

in ca 5 cm Würfel geschnitten
in 5 cm Würfel geschnittener Schweinebauch

In einer Schale werden die Pork Belly Burnt End nun zunächst leicht gesalzen und anschießend mit unserem Rub gewürzt. Hier bitte nicht zu viel Rub verwenden, da durch die Würfel eine große Oberfläche für relativ wenig Fleisch vorhanden ist und dadurch das Fleisch schnell überwürzt werden kann.

gerubter Pork Belly
Schweinauch gerubt mit unserem Salz/Pfeffer/Knoblauch-Rub

Zubereitung auf dem Smoker

Um eine allseitig schöne Kruste zu bekommen platzieren wir die Pork Belly Burnt Ends am besten auf einen Gitter – am besten funktioniert das mit einem Auskühlgitter für Kuchen auf einer entsprechenden Unterschale z.B. so etwas. Die Würfel sollen nach allen Seiten Luft haben. Wir platzieren unser Kuchengitter auf dem Smoker. Da der Schweinebauch viel Fett verliert, sollte man die Schale darunter lassen.

Start im Smoker
im Smoker bei 130°C

Nun kann der Schweinebauch bei 130°C für ca. 2,5 Stunden smoken. Dabei kann er ruhig eine Kerntemperatur von 90°C – 92°C erreichen. Sie sollten auch außen gut Farbe bekommen – Burnt Ends eben. In der Zwischenzeit können wir das Glaze vorbereiten. Dazu die BBQ-Soße mit einem guten Schuss Ahornsirup mischen und auf dem Herd oder Seitenkocher einreduzieren lassen, so dass eine klebrige dicke Soße entsteht.

Anchließend kommt der Schweinebauch in einen Behälter zum Dämpfen. Wir bezeichnen diesen Vorgang als Texaskrücke – weil in Texas diese Art der Zubereitung häufig verwendet wird. Wie bei Pulled Pork oder Spareribs eignet sich dafür ein Schale von Ikea oder ein GN-Behälter der oben mit Alufolie verschlossen wird, oder Butcherpaper. Im Gegensatz zu Pulled Pork oder Spareribs brauchen wir aber keine Flüssigkeit dazugeben, da der Schweinbauch noch Fett abgiebt. Die Dämpfungsphase dauert ca 1,5 – 2 Stunden. Das Fett soll schön weich sein und sich die Würfel leicht auseinander ziehen lassen. Eine Kerntemperatur von 95°C bis hoch auf 98°C sind in Ordnung.

Nun werden die Burnt Ends wieder auf das Gitter platziert und mit der einreduzierten Mischung aus BBQ-Soße und Ahronsirup bestrichen. Für weitere 20 – 30 Minuten bleiben die Burnt Ends nun noch einmal auf dem Smoker. Der Glaze sollte nun eine ledrige Konsistenz besitzen. Dann sind die “Konfektstücke” ready to eat.

geglazed im Smoker
letzte Phase – glazen

Pork Belly Burnt Ends

0 from 0 votes
Rezept von Mario Franzky Gang: Hauptspeisen, mit FleischKüche: American BBQSchwierigkeit: leichtes Smokergericht
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Grill- oder Smokerzeit

5

Stunden 
Temperatur

130

°C
Grillmethode

smoken

Zutaten

  • 1 kg Schweinebauch

  • 1 Tl Salz

  • 3 EL BBQ-Rub

  • 5 EL BBQ-Soße

  • 2 EL Ahornsirup oder Honig

Arbeitsschritte

  • Schweinebauch ggf. von Schwarte und Knochen befreien
  • Den Schweinebauch in 5 cm Würfel schneiden.
  • Die Schweinebauchwürfel leicht salzen und sparsam mit dem Rub bestreuen. Dabei soll schon überall Rub dran sein, aber nicht vollflächig aufgetragen werden.
  • Die Schweinebauchwürfel auf einem Abkühlgitter mit etwas Abstand plazieren und bei 130°C smoken.
  • In der Zwischenzeit die BBQ-Soße und den Ahornsirup mischen und in einem Topf einreduzieren lassen.
  • Nach ca. 2,5 Stunden in einer Schale oder Butcherpaper oder einem GN-Behälter plazieren und verschlossen für ca. 1,5 – 2 Stunden dämpfen (Texaskrücke). Ich muss hier aber im gegensatz zu Pulled Pork oder Spareribs keine Flüssigkeit zugeben.
  • Wenn die Pork Belly Burnt Ends gar sind und sich leicht auseinanderziehen lassen (Kerntemperatur ca. 95°C – 98°C) werden sie wieder auf dem Gitter plaziert und mit der einreduzierten BBQ-Soße glasieren.
  • Wenn die BBQ-Soße eine ledrige Konsitenz erreicht hat, sind die Pork Belly Burnt Ends fertig.

Hinterlasse einen Kommentar